Bilder über ImageMagic zu dunkel

Wenn Bilder über ImageMagic berechnet werden ist das Ergebnis mit den Standard-Einstellungen oft zu dunkel. Hintergrund sind hier geänderte Einstellungen von ImageMagic in Bezug auf den Farbraum. Wenn die Ansteuerung des Farbraums von RGB auf sRGB abgeändert wird erscheinen die Bilder in wesentlich besserer Qualität. Die Änderung der Einstellung kann über das Install-Tool vorgenommen werden. Im Bereich “All Configuration” ist der Abschnitt [GFX][colorspace] anzupassen. Nachfolgend ein Beispiel zum Vergleich:

bb_test_01bb_test_02

Beide Bilder wurden von der selben Quelldatei aus über ImageMagic generiert. Beim ersten Bild waren noch die Standard-Einstellungen (RGB) aktiv, für das zweite Bild wurde der Farbraum auf sRGB umgestellt.

Symlinks über SSH erzeugen

Um einen Symlink zu erzeugen muss man sich über die SSH-Verbindung in das Verzeichnis begeben in welchem der Symlink eingestellt werden soll. Mit

ln -s ../typo3_src-6.2.3 typo3_src

bzw.

ln -s [existierendesVerzeichnis] [symbolischesVerzeichnis]

ist das mit einem Handgriff angelegt. Überprüfen wohin ein Symlink zeigt kann man dann mit

readlink typo3_src

bzw.

readlink [symbolischesVerzeichnis]

Fehler – typo3/sysext/core/Classes/Core/ClassLoader.php on line 189

Dieser Fehler trat bei mir auf als nach der Installation die Pfade hin zum Root der Installation geändert wurden. Weder auf die Website noch auf das TYPO3-Backend ging der Zugriff noch. Erst das Löschen des Cache im Install-Tool sowie das umbenennen des typo3temp-Verzeichnis (was ja dann dem Löschen von diesem Verzeichnis entspricht) hat die Lösung gebracht.

Wahrscheinlich war der ausschlaggebende Teil das Löschen des Temp-Verzeichnises. Daher würde ich das auch in zwei Schritten durchführen.

Wichtig: Im Anschluss über das Install Tool > Folder structure das Temp-Verzeichnis mit den Unterverzeichnissen neu erzeugen lassen.

Manuelles entfernen einer Extension in TYPO3 6.x

Das ist schnell passiert: Man möchte eine Extension über den Extension-Manager entfernen und es geht gar nichts mehr. Weder eine Seite noch das TYPO3-Backend sind aufrufbar. In diesem Fall wurde die Extension zumindest nicht sauber entfernt und man sollte die Schritte noch einmal manuell durchgehen.

Hier die Schritte für die Version 6.x – Vielen Dank an TheFreeman:

  • In der Datei /typo3conf/LocalConfiguration.php alle Array-Einträge mit der Kennung der Extension
  • Den Odner mit der Extension-Kennung aus /typo3conf/ext löschen
  • /typo3temp/Cache hier müssen allen Ordnern die Cache-Dateien gelöscht werden
  • Dann sollte es möglich sein, sich wieder in TYPO3 anzumelden.
  • Jetzt noch mit der Funktion compare im Installtool im Database Analyzer die Datenbank wieder säubern

Generell sollte man darauf achten, dass man die zu entfernenden Ordner vielleicht noch nicht gleich löscht sondern eher umbenennt. Damit kann man schneller etwas wieder herstellen.

 

Einen ganzen Bereich anklickbar machen – Clickable

Mit einem einfachen jQuery-Snippet kann z.B. innerhalb eines div-Tags ein Link in Verbindung mit einer entsprechenden Klasse dazu führen das der gesamte div-Tag anklickbar ist. Bei der Verwendung als Teaser kann so etwas sehr hilfreich für den Anwender sein. Für die Redakteure bleibt die unkomplizierte Art der Bearbeitung erhalten, da nur ein normaler Link eingefügt werden muss. Das Skript sorgt dafür, dass innerhalb des umgebenden Tags der erste Link genommen wird.

        $(".clickable").click(function(){
		window.location=$(this).find("a").attr("href"); 
		return false;
	});

Simpler Accordion-Effekt mit jQuery

Ein simpler Accordion-Effekt der per CSS das nächste Element öffnet bzw. wieder schließt wird nachfolgend gezeigt. Accordion-Header wäre dabei die Headline die zum Öffnen bzw. Schließen angeklickt wird. Das nachfolgende Element wird dann per CSS und display-none auf den Zustand hin überprüft. Damit können dann z.B. Bilder ausgetauscht werden um hier den Zustand optisch zu unterstützen.

	$(".multicolumnLayoutAccordionCols > .accordion_header").click(function() {
		$(this).next().slideToggle('normal', function() {
			// Animation complete.
			if ($(this).css('display') != 'none') {
				// open
			} else {
				// closed
			}
		});
	});
Veröffentlicht unter JQuery

Probleme beim Kopieren von Multicolumn-Elementen

Beim Kopieren von Multicolumn-Elementen ist das Ergebnis beim Einfügen dann oft anders als erwartet. Beobachtet wurde das Verhalten mit Multicolumn 2.1.17 und TYPO3 6.1.5.

Beim Kopieren von ganzen Seiten im Seitenmodul ist z.B. ein Multicolumn-Element welches wiederum ein weiteres Multicolumn-Element enthält davon betroffen. Die inneren Multicolumn-Elemente sind dann leer, beinhalten also keine weiteren Content-Elemente.

Wenn statt im Seitenmodus die betreffende Seite jedoch im Listen-Modus kopiert wird, geht es.

Bei 1&1 – Update auf PHP 5.4 – Timezone auf Europe/Berlin

Nach jahrelangem Tiefschlaf werden die notwendigen Updates beim Provider 1&1 nun häufiger. Auch PHP bleibt davon nicht verschont. Im letzten Jahr wurde die Version 5.2 zur Pflicht und nun 5.4. Bei Befehlen die mit Datumsangaben arbeiten ist daher auch mit der Umstellung auf 5.4 eine kleine Ergänzung erforderlich. In manchen Skripten erscheint daher folgende Fehlermeldung:

Strict Standards: strtotime(): It is not safe to rely on the system’s timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected ‘Europe/Berlin’ for ‘CET/1,0/no DST’ instead in … [Pfad zur Datei]

Diesem kann man Abhilfe schaffen indem zuvor der folgende PHP-Befehl ausgeführt wird:

date_default_timezone_set("Europe/Berlin");

Bei externen Skripten vozugsweise in die header.inc.php nach dem Session-Teil.

Weiterleitung per htaccess auf andere Domain

Wenn eine Domainänderung erforderlich ist, jedoch bestehende Bookmarks etc. weiterhin verwendet werden sollen, dann kann man per htaccess alle eingehenden Anfragen umleiten. Dies ist insbesondere wichtig im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung. Oftmals sind die gleichen Webinhalte unter verschiedenen Domains erreichbar, mit dieser Maßnahme kann auch das vereinheitlicht werden.

RewriteEngine On
Options +FollowSymLinks
RewriteRule (.*) http://neuedomain.de/$1 [R=301,L]